10.06.2013

Interessenausgleich

Bei jeder mit bestimmungspflichtigen Betriebsänderungen müssen sich Arbeitgeber und Betriebsrat zusammensetzten und einen Interessenausgleich schließen, in dem die unternehmerische Maßnahme, die betroffenen Arbeitnehmer sowie die Art, in der sie betroffen sind, beschrieben wird. Der Ausgleich der damit verbundenen Nachteile für den Arbeitnehmer wird dann wiederum in dem Sozialplan vereinbart.

Zurück zur Übersicht