23.01.2015

Informationen zum neuen gesetzlichen Mindestlohn

Seit dem 1. Januar 2015 gilt der neue gesetzliche Mindestlohn. Dieser geht mit umfangreichen Melde- und Dokumentationspflichten für den Arbeitgeber einher. Da die zuständigen Kontrollbehörden bereits umfangreiche Überprüfungen angekündigt haben, ist es für Arbeitgeber angeraten – sofern noch nicht geschehen – sich umgehend mit dem Thema auseinandersetzen.

Besondere Meldepflichten bestehen zum Beispiel auch für Arbeitgeber mit Sitz im Ausland sowie für Leiharbeitnehmer und geringfügige Beschäftigung. So sind hier Aufzeichnungen über Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit anzufertigen. Die Aufbewahrungsfrist der Dokumente beträgt mindestens zwei Jahre.

Für den ersten Einstieg ins Thema:

Die wichtigsten Eckpunkte zum gesetzlichen Mindestlohn hat die IHK Frankfurt nun auf ihrer Internetseite übersichtlich zusammengestellt, unter der Adresse http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/arbeitsrecht/mindestlohn/index.html.

Tag-It: Anwalt Arbeitsrecht Frankfurt, Mindestlohn, Dokumentationspflichten, Arbeitgeber, Arbeitnehmer, geringfügig Beschäftigte, Leiharbeitnehmer, Zeitarbeit