28.10.2015

Haben Gesellschafter die Pflicht bzw. das Recht auf Mitarbeit und Mitbestimmung im Unternehmen?

Welche Rechte und Pflichten haben die Gesellschafter einer Kapitalgesellschaft, insbesondere wenn es um die Mitarbeit im Unternehmen geht? Diese Frage stellt sich nicht selten im Rahmen der Geschäftstätigkeit z.B. einer GmbH. Sie sollte bereits frühzeitig über entsprechende vertragliche Vereinbarungen klargestellt werden, um spätere Streitigkeiten zwischen den Gesellschaftern zu vermeiden.

Grundsätzlich ist bei der Kapitalgesellschaft zwischen der Position des Gesellschafters als Anteilseigner sowie der des Geschäftsführers oder Mitarbeiters zu unterscheiden. Ein Gesellschafter ist also nicht automatisch auch Geschäftsführer oder Mitarbeiter in der Gesellschaft. Er kann dies jedoch sein. Es sollte dann eindeutig z.B. im Gesellschaftsvertrag, in einer Gesellschaftervereinbarung, im Rahmen eines Geschäftsführerdienstvertrages oder Arbeitsvertrages geregelt werden. Ebenso wie die Frage, welche Auswirkungen ein Ausscheiden aus der aktiven Mitarbeit im Unternehmen gegebenenfalls auf die Gesellschaftsanteile hat.

Worauf es hierbei ankommt erklärt Bettina Schmidt, Rechtsanwältin und Notar in Frankfurt in einem neuen Fachbeitrag auf der Internetseite unserer Anwaltskanzlei:

Gesellschafterstreit über die Frage, ob ein Gesellschafter mitarbeiten muss oder darf

Tag-It: GmbH-Recht, Gesellschafter, Geschäftsführung, Arbeitsvertrag, Geschäftsführerdienstvertrag, Gesellschaftsvertrag, Gesellschaftsvereinbarung