10.06.2013

Betriebsbedingte Kündigung

Die betriebsbedingte Kündigung ist eine Kündigung, die mit der vereinbarten oder geltenden Kündigungsfrist ausgesprochen wird, da der Arbeitsplatz des gekündigten weggefallen ist. Voraussetzung für diese ist eine unternehmerische Entscheidung des Arbeitgebers (z.B. Schließung einer Abteilung und Vergabe der Tätigkeit an ein anderes Unternehmen, Streichung einer Hierarchieebene), die zum Wegfall eines Arbeitsplatzes führt. Weiterhin ist erforderlich, dass der Arbeitgeber eine Sozialauswahl vornimmt und somit unter allen vergleichbaren Arbeitnehmer, die nach ihrem Arbeitsvertrag auf dem weggefallenen Arbeitsplatz arbeiten könnten, denjenigen mit den geringsten Sozialdaten bestimmt. Bei der Sozialauswahl sind die Dauer der Betriebszugehörigkeit, das Alter, Unterhaltsverpflichtungen und Schwerbehinderungen zu berücksichtigen.

Zurück zur Übersicht